Die Welt der Bücher

Harry Potter — mehr als nur eine Geschichte

Jeder kennt die berauschende Geschichte des Zauberlehrlings Harry Potter und seinen Freunden. Weiß um die Abenteuer, die sie bestreiten mussten und dem Kampf gegen die dunkle Magie.
Es gibt die, die vielleicht nur die Filme * gesehen haben; die, die mal das ein oder andere Buch gelesen haben und dann gibt es die, die so sind wie ich: Absolute Potter Heads.
Ich erinnere mich gerne an meine Kindheit zurück. An all die durchgelesenen Tage und Nächte; diese Zeit, in welcher das Buch quasi an meiner Hand fest geklebt war und ich auch während des Essens oder anderen täglichen Geschäften gelesen habe. Man war traurig, als man die letzte Seite des Buches umschlug und das Ende da war. Ein langes trostloses Jahr ausharren stand nun an, bis man endlich wieder den lang ersehnten Nachschub aus der Feder von J. K. Rolling in den Händen hielt.
Ich weiß noch genau, wie ich meine Mutter dazu überredet habe, am Erscheinungsdatum gleich morgens um sechs Uhr mit mir in die Metro zu fahren damit ich mich endlich wieder in den Bann der Magie ziehen lassen konnte.
Es fühlte sich immer wieder aufs Neue so an, als käme man nach Hause, als sähe man alte Freunde wieder und für ein paar Tage wurde die graue Welt zu einem weit weit entfernten Stern. Viele von uns wünschten sich nichts sehnlicher, als endlich den Briefumschlag mit dem Wappen von Hogwarts – Schule für Hexerei und Zauberei – in Empfang nehmen zu dürfen. Doch dies bleibt wohl ein unerfüllter Traum.

F88AFF2B-5204-45CE-9DA1-186325C2E230Heute, mit 26 Jahren, ist meine Begeisterung für die Abenteuer und die magische Welt von Harry Potter noch genauso groß, wie mit 6 Jahren. Viele mögen das für ein wenig sonderbar halten. Ja vielleicht sogar kindisch und verrückt; doch das sind all die Menschen, die in Harry Potter nie mehr als eine Geschichte gesehen haben.
Jedes Jahr am 1. September, das ist der Tag an dem der Zug nach Hogwarts fährt und das neue Schuljahr beginnt, krame ich, wie viele der anderen Potter Heads auch, meine Bücher raus und verschlinge sie nacheinander.

Klar, jetzt fragt  sich der ein oder andere, was ist mit der? Wieso liest sie jedes Jahr dieselben 7 Bücher*, dieselben 199 Kapitel, dieselben 4095 Seiten, dieselben 1.084.170 Wörter?
Mal lese ich sie auf Deutsch, mal auf Englisch und manchmal höre ich mir auch die Hörbücher* an (welche im Übrigen auch grandiose sind).
Doch was ist es was mich jedes Mal aufs Neue fesselt und mich die Bücher geradezu inhalieren lässt? Mir jedes Mal aufs Neue ein paar Krokodilstränen über die Wangen laufen oder ein Gefühl von Aufregung und Neugierde in mir auflodern lässt?
Auf der einen Seite mag es die Erinnerung an die Zeit sein, als man noch so jung, sorglos und verträumt durchs Leben spaziert ist, doch zum anderen ist es die Tatsache, dass ich bei jedem Lesen was Neues entdecke. Lange schon nicht mehr sehe ich nur eine Geschichte hinter all den Wörtern, die Bücher offenbaren bei nähere Betrachtung ein wahres Feuerwerk an Weisheit. Es steckt unglaublich viel Realität in der magischen Welt.

Probleme, vor denen wir auch in unserem täglichen Leben stehen. Eigenschaften, die auch wir in uns tragen und uns eventuell überfordern. Das Bedürfnis nach Anerkennung und Macht, vor dem auch wir Muggel leider nicht verschont bleiben. Andauernde innere Konflikte, die uns hin und wieder den Weg verschwommen sehen lassen und Freunde, die uns den Kopf wieder grade rücken. Ausgrenzung, Vorurteile und Hass, die zu Kriegen führen. Der Glaube an das Gute und das Wissen, das man zusammen was verändern kann.

Jeder einzelne Charakter bereichert die Geschichte auf ganz unterschiedliche Art und Weise und selbst die Personen, die wir alle hassen, lehren uns etwas. So wird zum Beispiel Professor Snape, welchen wir über so lange Zeit verachtet haben, ganz am Ende zu einem wahren Helden. Vielleicht mag man es erst nicht glauben, aber selbst Sirius‘s völlig dem Dunklen Lord verfallene und durchgeknallte Cousine Bellatrix Lestrange, lehrt uns auf ihre völlig verstorbene und wahnsinnige Art etwas (mehr dazu später).
Alle sieben Bücher beherbergen eine unglaublich facettenreiche Ansammlung von Werten, Weisheiten und Tugenden, die immer wieder auf sehr subtile Weise und verschiedensten Ausführungen an den Leser herangetragen werden.
Jeder kann aus den Harry Potter Büchern was lernen!

Heute möchte ich mit dem ersten großen Punkt anfangen. Das Thema FREUNDSCHAFT ist allgegenwärtig und wird quasi von Anfang an sehr hoch gewichtet.

Was uns Harry Potter über Freundschaft lehrt

Freundschaft hängt nicht davon ab wie viele Galleonen du in deinem Verlies in Gringotts liegen hast noch interessiert es ob du die Klamotten von deinen Geschwistern auftragen musst.
Die Freundschaft zwischen Harry und Ron beginnt direkt zu Anfangs in einem Abteil des Hogwarts Expresses, beide kommen aus bescheidenen Verhältnissen, doch mit dem Unterschied, dass Harry viel geerbt hat. Für ihn ist Ron der erste Gleichaltrige der ihn nicht verurteilt oder ausgrenzt für seine Kleidung und sein Sein. Auch er akzeptiert Ron so wie er ist.

Freunde teilen, sind großzügig, unterstützend und glauben an dich.
Ich knüpfe direkt weiter an die Szene im Zug an; denn hier bietet Ron, Harry, eines seiner mitgebrachten Brote an, da Harry kein Essen dabei hat. Als die Hexe mit den Süßigkeiten vorbei kommt, kann Ron auf Grund von Geldmangels nichts kaufen, Harry hingegen ergreift die Chance und kauft einen Berg an Süßwaren und teilt natürlich großzügig mit Ron.
Auch an hunderter anderen Stellen werden diese Punkte immer wieder klar, Hermine teilt immer ihr Wissen mit den Beiden, die Weasleys laden Harry und auch Hermine zu sich ein und beschenkt die beiden zu Weihnachten, Harry gibt sein Wissen über die Abwehr der dunklen Künste an seine Mitschüler/innen weiter und hilft ihnen, diese zu üben, usw. …..

Fliegendes AutoBekannte mögen dir vielleicht aus der Patsche helfen, doch wahre Freunde stecken mit dir bis zum Hals drinnen.
Das beste Freunde zum Pferde stehlen sind und mit einem durch dick und dünn gehen, beweist das Trio Ron, Hermine und Harry unzählige Male. Sei es als sie zusammen Vielsafttrank brauen, sich an Fluffy vorbeischleichen, eine grandiose Partie Schach spielen, mit einem fliegenden Auto in der Peitschenden Weide landen oder die große Schlacht um Hogwarts gemeinsam bestreiten. Egal, in was für ein Schlamassel Harry geraten ist, alleine war er dabei nie.

Mit guten Freunden ist kein Weg zu weit und keine Aufgabe zu schwer.
Harry sieht sich oft in der Rolle des „Alleinkämpfers“, vorwiegend um seine Freunde nicht in Gefahr zu bringen. Doch verschleiert ihm dieser höchst ehrenwerte und ambitionierte Gedanke hin und wieder den Kopf. Gut, dass all seine Freunde ihm auf seinem langen, schmerzhaften und gefährlichen Weg zur Seite stehen, denn ohne diese hätte er sein Ziel nie erreicht.

Freunde können einander vertrauen, aufeinander bauen und sind für einander da.
Jeder kennt es, es passieren wieder einmal unfassbare Dinge über die man nur mit auserwählten Freunden sprechen kann. Bei ihnen muss man keine Angst haben, dass sie alles weiter erzählen oder einen verurteilen. Man kann ihnen vertrauen und auf sie bauen. Sie sind loyal, ehrlich und immer für einen da. Auch im Buch werden diese Eigenschaften des Öfteren angesprochen, so zum Beispiel als Hagrid dem Trio anvertraut, ein Drachen Ei auszubrüten oder Harry sich an Ron und Hermine wendet um ihnen von seinen vermeintlichen Albträumen zu berichten.

Freundschaft ist all übergreifend.F0B8E6DB-B9C8-4CCD-8005-17345C4EACB2
Freundschaft ist ein Bund der weitgefächerter nicht sein könnte. Freundschaft kennt kein Geschlecht, kein Alter, keine Herkunft, keine Art. So schließt Harry nicht nur mit seinen Klassenkameraden Freundschaft, sondern zB. auch mit dem Halbriesen Hagrid, seinem Lehrer Lupin, dem Zentaur Firenze, dem Hippogreifen Seidenschnabel und natürlich mit seiner Eule Hedwig.

 

Freundschaft hat kein Verfallsdatum
Als Sirius aus Azkaban ausbricht und zum ersten mal wieder auf seinen guten alten Freund Lupin trifft, gibt es kurz einen Moment in dem sich beide mit Vorsicht abschätzen und dann freudig in die Arme fallen. Lupin, hat nie den Glauben an Sirius aufgegeben und wusste, dass sein bester Freund kein Verbrecher war. Die Freundschaft der beiden, war nie gebrochen. Freunde müssen sich nicht ständig sehen um zu wissen, dass der andere für einen da ist, Freundschaft verfällt auch nicht, wenn man sich mal ein halbes Jahr nicht gesehen hat. Freundschaft ist im Herzen verwurzelt und ist von Distanz oder Zeit nicht beeindruckt.

Dies ist mein Versuch euch das versteckte Wissen in den Harry Potter Büchern ein wenig offen zulegen. Natürlich gibt es zum Thema Freundschaft noch viel mehr zu finden. Kaum ein Kapitel ist frei von Akten der Freundschaft. Manchmal auch auf krankhafte Weise, zum Beispiel wenn es um Peter Pettigrew geht. Welcher einst ein Freund von Lupin, Sirius und James gewesen war, diese aber aus Feigheit und Rückratlosigkeit an Voldemort verrät und trotzdem immer wieder versucht, sich bei den beiden Hinterbliebenen ein zu schmeicheln.

Weil es noch so viel mehr zu erkunden und lernen gibt, wird dies der Anfang einer kleinen Serie sein, die sich damit beschäftigt Harry Potter nicht nur als Roman und Kinderbuch zu sehen, sondern seine tiefergehende Bedeutung zu erfassen. Für mich ist klar, dass Harry Potter nicht in Vergessenheit geraten darf und auch alle nachfolgenden Generationen Zugang zu den wirklich magischen Abenteuern und den zauberhaften Weisheiten haben sollten. Ich hoffe ich konnte auch euch dazu inspirieren, zum Bücherregal zu gehen und eure Harry Potter Bücher nochmal mit einer anderen Aufmerksamkeit zu lesen oder euch das Hörbuch anzuhören.
Wenn euch noch mehr Punkte zum Thema Freundschaft einfallen, die nicht unerwähnt bleiben sollen, oder ihr Lob sowie Kritik loswerden wollt, schreibt gerne einen Kommentar. Wir freuen uns immer über feedback!

Ich wünsche euch einen bezaubernden Sonntag

 

Bei den mit *) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links, über die wir eine kleine Provision bekommen. Für Dich entstehen keine extra Kosten. Das Hörbuch bekommst du über den Link zu einem gratis Audible Abo (30 Tage) geschenkt.

2 Kommentare zu „Harry Potter — mehr als nur eine Geschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s